Infos rund um die Reisemedizin


 

Reisen ist “in”, auch in ferne Länder. Dies ist nicht nur erlebnisreich und schön, sondern beinhaltet auch manche gesundheitliche Gefahren. Mancher dieser Gefahren kann man durch die erforderlichen und empfohlenen Impfungen vorbeugen.

Hierzu beraten wir Sie individuell auf ihr Reiseland zugeschnitten und führen die Impfungen durch.

Reiseimpfstoffe gegen Hepatitis A und Gelbfieber werden hier gelagert und können direkt bei der Beratung geimpft werden. Andere Impfstoffe werden rezeptiert und bei einem Folgetermin geimpft.

Neben den Krankheiten, gegen die man durch Impfungen vorbeugen kann, gibt es in vielen exotischen Ländern auch eine Reihe von Krankheiten, gegen die kein Impfstoff zur Verfügung steht. Es gibt allerdings eine Reihe vorbeugender Maßnahmen, um Erkrankungen während der Reise zu vermeiden. Darüber klärt Frau Dr. Gehling in einem ausführlichen Beratungsgespräch auf. Der Inhalt des Beratungsgesprächs wird schriftlich zusammengesellt und kann auf die Reise mitgenommen werden. Gern werden Sie auch bezüglich der Zusammenstellung einer Reiseapotheke beraten.

Eine Zusammenstellung der anfallenden Gebühren finden Sie in der folgenden Aufstellung:

Reisemedizinischer Beratungskomplex bei Reisen in die Tropen und Übersee, d. h.:

  • Schriftlicher individueller Plan zum Umgang mit Gesundheitsrisiken im jeweiligen Reiseland
  • Auswertung der von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten (für eine Reise und ein Land, ausschließlich Malaria- und Gelbfieberberatung)
  • Auswertung der von Ihnen zur Verfügung gestellten Impfunterlagen und Gesundheitsdaten
A342,859
50,00 €
Beratungsergänzung jedes weitere ReiselandA772,288
10,00 €
Schriftlicher individueller Plan: Prophylaxe/ Behandlungsplan bei komplizierten Begleiterkrankungen und/oder Reiserisiken  
20,00 €
Beratungskomplex bei Reisen z.B. Europa, Mittelmeer13,217
15,00 €
Malariaberatung (inkl. Rezept)33,431
30,00 €
Gelbfieberberatung/Tollwutberatung/Hep-A-Beratung33,431
jeweils
30,00 €

Erforderliche Schutzimpfung inkl. Eintragung in den vorhandenen Impfausweis, nur möglich mit der entsprechenden Beratung.

  • s.c. / i.m. oder oral
  • zusätzliche Schutzimpfungen
3754,290

20,00 €

Übertragung der zur Dokumentation des gültigen Impfausweises erforderlichen Daten in einen internationalen Impfausweis

  • bis zu 4 Impfungen
  • von weiteren Impfungen
702,146

5,00 €
5,00 €

Internationaler Impfausweis  
2,00 €
Kurze Bescheinigung (z.B. Mitführen von Spritzen/Kanülen oder Medikamenten)702,146
5,00 €
Folgende Impfstoffe  und Prophylaxemedikamente werden rezeptiert und von den Apotheken in Rechnung gestellt.
Einzelne Impfstoffkosten  Stand 06/19:
  • Gelbfieber- Impfstoff (Stamaril) wird in der Praxis gelagert und abgerechnet
49,06 €
  • Hepatitis A-Impfstoff (Havrix) wird in der Praxis gelagert und abgerechnet
36,53 €
  • Typhus
ca. 25,00 €
  • Tollwut-Impfstoff
ca. 60,00 €
  • Cholera-Schluckimpfung
ca. 55,00 €
  • Japanische Enzephalitis
ca. 84,00 €
  • Meningokokken-Impfstoff
ca. 33,00 €
  • Malaria-Prophylaxe in Tablettenform 12 Tabletten
ca. 65,00 €
  • Kosten f. Transport und Vorhaltung der in der Praxis vorhandene Impfstoffe inkl. Verfallsrisiko, Einhaltung der Kühlkette und Weitergabe des Mengenrabatts
5,00 €
  • Lagerung jedes einzelnen persönlich verschriebenen Impfstoffs inkl. Einhaltung der Kühlkette
1,00 €

Gelbfieberimpfzulassung:

Eine Gelbfieberimpfung ist für die Einreise in manchen zentral-afrikanischen und südamerikanischen Ländern vorgeschrieben. Der Gelbfieberimpfstoff ist ein Lebendimpfstoff und benötigt deswegen spezielle Lagerungsbedingungen, die wir hier erfüllen. Die Impfung ist in der Regel gut verträglich und muss einmal alle zehn Jahre durchgeführt werden.